Wer heute in einen Nachtzug steigt, kann sich auf Eisenbahnromantik vom feinsten einstellen. Das ist zwar schön, hat mit zeitgemässer Mobilität aber wenig zu tun.

Die ÖBB haben bei Siemens schon länger 13 neue Nightjets bestellt, jetzt wurden neue Renderings des Innenraums veröffentlicht:

Aufgefallen sind mir einige Punkte:

  • Keine 6er Abteile mehr, dafür Betten im «Kapselhotel-Look»
  • Spiegel, WLAN und Ladegeräte für alle sind Standard, endlich.
  • Die Deluxe-Kabinen sehen auf den Fotos riesig aus. Ich zweifle, dass sie in 'echt' auch so geräumig sind. (Wir kennen alle die Airbnb-Fotos und den Unterschied zur Realität)

Abgesehen vom Innenraum wird die technische Umsetzung ebenfalls interessant werden. Eisenbahnkenner weisen gerne auf eine gewünschte Luftfederung hin um das Schütteln zu reduzieren.

Weitere Infos gibt es in diesem Blogpost der ÖBB:

Die Nightjets der neuen Generation: Ein erster Blick in die Zukunft!