Prozentzahlen zur Pünktlichkeit von Zügen sind bei Medienschaffenden beliebt und bei den PR-Abteilungen von Verkehrsunternehmen ebenfalls. Sie dienen dazu auf einen Schlag zu belegen wie schlimm (oder wie toll) sich doch die Bahnkonzerne entwickeln. Doch was steckt hinter diesen Zahlen und was sagen diese Zahlen wirklich aus?

David Kriesel hat am 36C3 des Chaos Computer Clubs einen sehr beeindruckenden Vortrag dazu gehalten:

Spannend dabei ist die Beobachtung, dass einzelne Regionen (NRW) oder Zugtypen (ICE) besonders häufig von Verspätungen betroffen sind. Ausserdem bemerkenswert ist die konstruktive Art und Weise in der David Kriesel über die Bahn spricht. Ein derartiges Bahnsystem am Laufen zu halten ist nicht einfach.

Seid lieb zur Bahn, wir haben nur diese Eine.
- David Kriesel am 36C3

In der Schweiz gibt es von Andreas Gutweniger eine sehr anschauliche Analyse über die Pünktlichkeit der Bahnen unter pünktlichkeit.ch.