Autos (viele), Velos (auch viele), e-Trottis (immer mehr) und andere grosse und kleine Fahrzeuge müssen sich den beschränkten Platz auf der Strasse teilen. Dies bedeutet mehr Stau und auch mehr gefährliche Situationen.

Doch, wie können Strassen sinnvoller genutzt werden ohne aufwändige Bauarbeiten? Vox.com hat dazu ein anschauliches Video produziert:

Road diets: designing a safer street

Roads can be made safer for cyclists, pedestrians, and yes, even electric scooter riders. Here's how:

Gepostet von Vox am Donnerstag, 19. September 2019

Kurz zusammengefasst, durch eine Mittelspur und Velospuren an der Seite werden die Strassen sicherer und der Vekehrsfluss insgesamt besser. Unter dem Strich fahren die Autos aber etwas langsamer. Der Schlüssel: Für die Umgestaltung braucht man keinen Bagger, sondern lediglich neue Markierungen.

Das Video fokussiert stark auf die Situation in den USA, zeigt aber trotzdem interessante Punkte auf. Zum Beispiel: Die Entflechtung von Velo- und Autospur hilft nicht nur den Velos, sondern dem gesamten Verkehrsfluss.

Dazu übrigens lesenswert:

Fahrradfahren: Freie Fahrt
Eine Reise mit dem Rad durch Europa: Was geschieht in Paris, Essen und in Nimwegen, damit das Fahrradfahren endlich Spaß macht? Und retten sich die Städte so am Ende sogar selbst?